TISCHTENNISABTEILUNG TSV BAD ABBACH

Spielberichte Vorrunde Saison 2017-2018

TB  REGENSTAUF - TSV  BAD  ABBACH  I

Zum Auftakt der neuen Saison wartete auf die neuformierte 1.Mannschaft ein harter Brocken.
Leider, aus Abbacher Sicht, auch unbezwingbar. So stand am Ende eine 9:4 Niederlage.

In den Doppeln ging es noch gut los. Christian/Matthias und Andreas/Jens gewannen souverän.
Frank/Stefan mussten sich nach gutem Spiel geschlagen geben.

Die Einzel sind relativ schnell zusammengefasst. Vorne konnte nur der Christian einen Punkt
nach klasse Spiel gegen Lohner beisteuern. Und in der Mitte konnte Jens gegen Lepschy punkten.

Als Fazit muss man sagen, dass der Gegner zu stark war und das Glück auch nicht auf Seiten
der Abbacher Jungs war. Aber die Mannschaften, die es zu schlagen gilt, kommen erst noch.





TSV  BAD  ABBACH  II - KARETH-LAPPERSDORF

An diesem Abend wartete ein schwerer Gegner auf die Abbacher Jungs obwohl man fast in
Bestbesetzung antrat.

In den Doppeln lief alles nach Plan und man ging mit 2:1 daraus hervor.

In der ersten Einzelrunde gewannen Markus, Hannes und Raphi souverän.
Leider konnten Stefan, Fabi und Rashid keinen Punkt beisteuern und so hieß es 5:4 für die
Abbacher.

In der zweiten Einzelrunde gewannen wiederum Markus, Hannes mit leichten Problemen und
Raph ihre Spiele. Stefan konnte und wollte den Deckel drauf machen und tat dies auch nach
einem super Spiel mit 3:2 Sätzen.

Somit gewinnen die Jungs auch das zweite Spiel und sind Tabellenführer. Weiter so.


TSV BAD ABBACH I - ZEITLARN I

Leider, aus Abbacher Sicht, ist auch die Geschichte dieses Spieles schnell erzählt.
In den Doppeln konnten dieses Mal nur Christian/Matthias einen Punkt beisteuern.
Und in den Einzeln konnte nur Matthias gegen die gegnerische Nummer 1 einen Sieg
einfahren.

Somit stand am Ende eine deutliche 2:9 Niederlage die aber nicht wirkloich so deutlich war.
Sage und schreibe 4 Fünfsatzspiele wurden im ganzen Match gespielt und alle gingen mit
relativ viel Dusel an den Gegner. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen.

Aber für uns beginnt die Saison ab dem nächsten Spieltag erst so richtig.
Auf Jungs immer weiter.



TSV BAD ABBACH I - SG POST/SÜD REGENSBURG II

An diesem Abend wartete auf die Abbacher Jungs die erste Mannschaft, die sich auf
Augenhöhe befindet. Und prompt wurde es ein erfolgreicher Abend.

In den Doppeln ging es gut los. Christian/Matthias konnten ihr Doppel klar gewinnen.
Bei Oli/Frank war definitiv auch mehr drin, leider reichte es aber nicht.
Jens/Andreas konnten ihr Doppel sicher gewinnen und so führten die Abbacher
mit 2:1.

In der ersten Einzelrunde wogte es hin und her.
Vorne gewann Matthias, nach guter Leistung, sein Spiel. Christian kämpfte und biss,
verlor aber dann in 4 Sätzen. In der Mitte kämpfte sich Oli zum Sieg und Frank musste
sich letztendlich seinem Gegner geschlagen geben. Hinten gewann der Andi souverän,
Jens verlor sein Spiel nach nicht ganz so starker Leistung.
Und somit stand es 5:4 und die zweite Einzelrunde ging genauso spannend weiter.

Diese Mal gewann vorne der Christian und Matthias verlor in 4 Sätzen.
In der Mitte gewann dieses Mal Frank und der Oli verlor recht unglücklich und
hinten lief es ebenso andersrum, der Jens gewann und der Andi verlor.
Somit hieß es 8:7 für die Abbacher Cracks und das Doppel musste die Entscheidung
bringen.

Christian/Matthias gg. Breitkreutz/Griesser. Im 1 Satz nahmen es die Jungs aus Abbach
noch zu locker und verloren folgerichtig.
Aber ab dem 2ten Satz gaben sie Vollgas und konnten letztendlich 3 Sätze in Folge,
zum 9:7 Endstand, gewinnen.

Die Freude war groß und die ersten beiden Punkte im Sack. Weiter so Jungs.


TSV BAD ABBACH - BRENNBERG

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Undorf wartete der nächste schwierige Gegner
auf die Abbacher Jungs. Aber dieses Mal reichte eine geschlossene Mannschaftsleistung
zum Sieg.

In den Doppeln brannte überhaupt nichts an. Christian/Matthias, Oliver/Frank und
Jens/Andreas gewannen ihre Doppel nach guten Leistungen und damit stand es 3:0
und der Grundstein für den Sieg war damit schon gelegt.

In der ersten Einzelrunde gewann vorne der Christian nach klasse Leistung. Matthias
musste sich seinem Gegner nach durchschnittlicher Leistung geschlagen geben.
Die starke Mitte an diesem Abend holt durch Oli und Frank, mit viel Einsatz und Wille,
zwei Punkte.
Und hinten behielt Jens die Oberhand. Andi verlor knapp.
Somit stand es 7:2 für die Abbacher Jungs und es sollte eigentlich nichts anbrennen.

In der 2ten Einzelrunde kämpfte sich Matthias bis in den 5ten Satz aber den konnte er
leider nicht gewinnen. Christian musste ebenfalls seinem starken Gegner gratulieren.
In der Mitte war man an diesem Abend aber sowas von "On Fire". Beide Einzel gingen
jeweils im 5 Satz an die Abbacher zum 9:4 Sieg.

Mit diesem Ausgang kann man zufrieden sein. In der Tabelle sieht es momentan ebenfalls
gut aus.

Dran bleiben und weiter Jungs.


TSV BAD ABBACH - NEUTRAUBLING

An diesem Abend wartete ein weiterer Gegner den man in der heimischen Arena bezwingen
wollte. Und dies gelang in eindrucksvoller Manier. Pure Freude darüber machte sich bei
den Abbacher Jungs breit, da zu mal der Gegner, bis auf 2 Ausnahmen, sehr unsympatisch
aufgetreten ist. Speziell die gegnerische Nummer 1 wird sich mit diesem Verhalten nicht
viele Freunde im Tischtennissport machen.
Aber von vorne.

In den Doppeln brannte mal wieder gar nichts an. Christian/Matthias, Oli/Frank und Jens und
Stefan, der den verreisten Andreas vertrat, gewannen ihre Doppel klar und somit führte
Abbach mit 3:0.
Vorne gewannen Christian und Matthias ihre Einzel und auch in der Mitte
gewann Oli sein Spiel klar. Frank musste sich leider seinem Gegner geschlagen geben.
Hinten gewann der Jens ganz locker und Stefan biss und kämpfte und musste dann
doch seinem guten Gegner gratulieren.
Somit hieß es 7:2 aus Abbacher Sicht und die Messe war da schon gelesen.

In der 2ten Einzelrunde verlor vorne Matthias gegen einen Spieler, der noch viel lernen
wird, sollte er sein Verhalten nicht überdenken, nach gutem Spiel leider in 5 Sätzen.
Christian gewann souverän in 3 Sätzen.
In der Mitte verlor Oli sein Spiel nach dem Mitte des 2ten Satzes der Faden komplett
gerissen war. Frank spielte klasse auf und zerlegte seinen Gegner und holte damit
den Punkt zum 9:4 Endstand.

Als Fazit bleibt fest zu halten, dass die mannschaftliche Geschlossenheit der Abbacher
der größte Trumpf ist und mit jetzt ausgeglichenem Punktekonto ist alles im grünen Bereich.

Nicht nachlassen Jungs und weiter alles geben.


TSG LAABER - TSV BAD ABBACH

Schlecht die Möglichkeiten verwertet, kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.
So lautet die Zusammenfassung dieses Spieles. Wenn man von sechs 5-Satz-Spielen nur
eines gewinnt, sollte man sich über ein Unentschieden freuen, aber leider ist dieses
Unentschieden eine gefühlte Niederlage. Aber der Reihe nach.

In den Doppeln hatten Matthias/Christian große Probleme mit der Umstellung auf einen
anderen Ball. Wie sie trotzdem zwei Sätze gewinnen konnten, können sie selbst nicht
sagen. Aber die Niederlage war letztlich unumgänglich.
Die anderen beiden Doppel, Oli/Frank und Jens/Stefan, waren souveräne Angelegenheiten
für die Abbacher. Somit führten sie 2:1.

In der ersten Einzelrunde muss man über das vordere Paarkreuz den Mantel des Schweigens
legen. Eine derartig desolate Vorstellung hat es lange nicht mehr gegeben.

In der Mitte punktete man doppelt. Frank ganz stark und Oli nicht minder gut, brachten
die Punkte. Hinten musste Jens nur kurz beißen und gewann souverän.
Stefan spielte gegen seinen Gegner gut mit, verlor letztlich doch aber klar.
Somit lautet der Zwischenstand 5:4 für die Jungs aus Abbach.

In der zweiten Einzelrunde wollten Matthias und Christian es vorne besser machen.
Beide spielten viel besser, aber Matthias verlor sehr unglücklich mit 17:15 und Christian
konnte eine Führung nicht ins Ziel bringen.
In der Mitte machten es Oli und Frank wieder doppelt. Sie gewannen beide klar.
Hinten punktete erneut Jens und Stefan biss sich bis in den 5ten Satz um diesen
knapp mit 11:9 zu verlieren.

Im Entscheidungsdoppel setzte sich die schlechte Leistung von Matthias und Christian
ab dem 3 Satz wieder gnadenlos fort. Die Topspins kamen nicht und so musste man
auch hier dem Gegner nach einem knappen 5ten Satz gratulieren und das Spiel
endete mit 8:8.

Ein verschenkter Punkt der Abbacher Jungs.


BURGWEINTING II - TSV BAD ABBACH

An diesem Abend erwarteten die Abbacher Jungs einen heißen Tanz. Wie heiß dieser
werden sollte konnte am Anfang noch keiner ahnen.

In die Doppel startete man wieder gut. Nur Christian/Matthias kommen nicht mehr so
rein wie zuvor und verlieren wieder in 5 Sätzen. Frank/Oli und Jens/Andi gewannen
ihre Doppel nach guter Leistung.

In der ersten Einzelrunde ging vorne mal wieder nichts. Christian verlor klar gg. Werschall
und Matthias hatte es schon in der Hand im 4 Satz den Sack zu zu machen aber momentan
kann er dass nicht und verliert noch folgerichtig im 5 Satz das Spiel.
In der Mitte gab Oli auch noch sein Spiel ab, ehe die Abbacher zurückschlugen.
Frank in der Mitte und Andi und Jens  gewannen ihre Spiele nach starken Leistungen.
Und somit führte das Abbacher Team mit 5:4.

In der zweiten Einzelrunde ging für das vordere Paarkreuz der Abbacher wieder nix.
Da muss man den Spruch von Andreas Brehme zitieren:" Haste Scheiße am Fuß,
haste Scheiße am Fuß." Genau so verhält es sich momentan bei Matthias und
Christian. Teils mit Pech, teils mit Unvermögen machen sich Christian und Matthias
das Leben selber schwer. Auch Oli musste wieder dem Gegner gratulieren und somit
war man 5:7 zurück. Aber die Moral passt perfekt und Frank und Jens brachten
das Team wieder heran. Beide mit ausgezeichnetem Spiel gegen keineswegs
leichte Gegner.
Andi kämpfte und biss sich in den 5 Satz, leider ging dieser mit 10:12 an den Gegner.
Somit mussten Christian/Matthias das Entscheidungsdoppel gewinnen um für die
Abbacher noch einen Punkt mitzunehmen. Und das, wo sie momentan nicht gut drauf sind.
Aber beim Entscheidungsdoppel spielten sie ganz stark und ließen den Gegnern keine
Chance. Endlich waren sie mal wieder die Alten.

Und somit geht das 8:8 am Ende in Ordnung. Wenn man aber auch sagen muss, dass man
wieder mehr 5-Satz-Spiele verloren als gewonnen hat.
Aber Ein-Punkt ist ein Punkt und für das letzte Spiel der Vorrunde hat sich das vordere
Paarkreuz viel vorgenommen. Auf geht's Jungs, immer weiter.


TSV BAD ABBACH - SC REGENSBURG

Am letzten Spieltag der Vorrunde wartete noch einmal ein harter Gegner auf die Abbacher
Jungs. Bei einem Sieg würde man einen riesen Schritt in Richtung Nichtabstieg machen.
So war das Ziel klar, ein Sieg muss her und dieser gelang eindrucksvoll.

In den Doppeln brannte gar nichts an. Matthias/Christian, Oli/Frank und Jens/Andi gewannen
jeweils ihr Doppel souverän und die Abbacher führten mit 3:0.
In der ersten Einzelrunde zeigten sich Matthias und Christian von ihrer guten Seite und beide
gewannen nach hartem Kampf ihre Spiele und brachten den TSV weiter in Front.
In der Mitte ging dieses Mal nicht viel. Nach nicht ganz so guten Leistungen wie zuletzt,
verloren sowohl Oli als auch Frank ihre Spiele knapp.
Hinten brannten Jens und Andreas ein Feuerwerk ab und beide konnten gegen gute Gegner
ihre Spiele für sich entscheiden. und den Zwischenstand von 7:2 herstellen.

In der zweiten Einzelrunde ging vorne leider nichts. Trotz guten Spielen mussten Matthias
und Christian am Ende dem Gegner gratulieren.
In der Mitte spielte holte Frank nach starker Leistung einen Punkt. Oli musste leider dem
Gegner den Vortritt lassen.
Und hinten machte Jens den Sack aber sowas von locker drauf und die Abbacher Jungs
gewannen verdient mit 9:5.

Nach der Vorrunde steht man auf einem hervorragenden 5.Platz und man hat schon eine
Distanz zu den Abstiegsplätzen aufgebaut. Auch in der Rückrunde gilt, Immer alles geben.
Klasse Leistung Jungs.